SPD-Abgeordneter Bernhard Daldrup Andreas Magera Steinmetzmeister und Gestalter

Bernhard Daldrup zu Besuch

SPD-Abgeordneter Bernhard Daldrup Andreas Magera Steinmetzmeister und Gestalter

SPD-Abgeordneter durfte in der Werkstatt selbst Hand anlegen

Bernhard Daldrup SPD-Bundestagsabgeordneter, der selbst sehr kunstinteressiert ist, hat jetzt den Ahlener Bildhauer und Steinmetz Andreas Magera an seiner Arbeitsstätte getroffen. Magera, den der Abgeordnete kurz zuvor beim Bildhauersymposium kennengelernt hatte, zeigte sich sehr erfreut über das Interesse und gab Daldrup einen Überblick über seine Arbeiten. Bei einem Rundgang erhielt der Politiker die Gelegenheit, sich die von Magera angefertigten Stelen anzusehen inklusive der ersten Skulptur Mageras, dem „Kreisläufer“. Die bronzenen Figuren, die mit den Stelen verbunden sind, seien alle Unikate, erklärte der Künstler. Die Bronzegüsse würden nach seinen Wachsmodellen von der Drensteinfurter Gießerei Anft gegossen. Etwas Besonderes hatte Magera ebenfalls für Daldrup: eine Skulptur der „Siegessäule“ aus einem Bohrkern aus Marmor. „Weil sie einfach ein Siegertyp sind“, so Magera. Daldrup revanchierte sich mit einer Einladung nach Berlin. Dort wollte er Magera gern die Kunst im Bundestag zeigen.

Neben den Skulpturen, die Magera seit etwa einem Jahr anfertigt, ging es auch um die alltägliche Arbeit des Steinmetzes. Der Steinmetzbetrieb Ulrich Magera fertigt als familiengeführtes Unternehmen seit 35 Jahren Grabsteine an.

Darüber hinaus gab es eine Einblick in die Ausbildungsanforderungen, die auf Lehrlinge in der Steinmetzbranche zukommen. Hier durfte Bernhard Daldrup selbst Hand anlegen und mit einem Meißel einen Stein bearbeiten. „Gar nicht so einfach“, stellte er schmunzelnd fest. Aber immerhin bekam er einen intensiven Eindruck.

Ahlener Zeitung, September 2017